Der Feuerwehr-Sporttest

Was erwartet Sie im Feuerwehr-Sporttest?
Welche Disziplinen werden geprüft, und wie bereiten Sie sich darauf vor?

Als Angehöriger der Feuerwehr sollte man hohen Belastungen gewachsen sein. Im Rahmen des Feuerwehr-Auswahlverfahrens gilt es daher, einen umfangreichen Sporttest zu bewältigen, der in mehreren Stationen die Schnelligkeit, Kraft, Koordination, Beweglichkeit, Ausdauer und gegebenenfalls auch die Schwimmtauglichkeit prüft.

Die Übungen im Feuerwehr-Sporttest

Nur wer geistig und körperlich topfit ist, kann den Anforderungen des Feuerwehrberufs langfristig standhalten. Viele Feuerwehren erwarten schon in der Bewerbungsmappe den Fitness-Nachweis in Form des Deutschen Sportabzeichens und/oder des Deutschen Rettungsschwimmabzeichens. Über den Ablauf des Auswahlverfahrens entscheidet jede der aktuell 105 deutschen Berufsfeuerwehren selbst. Daher herrscht im Feuerwehr-Sporttest eine schier unüberschaubare Vielfalt an Prüfungsdisziplinen: Von Cooper- oder Kasten-Bumerang-Tests über Fünfersprünge und Medizinballwürfe bis hin zur Balkenübung.

Wer im Feuerwehr-Sporttest bestehen will, sollte vielseitig sein. Eine zu monotone Vorbereitung kann wertvolle Punkte kosten. Was hilft die beste Ausdauer, wenn es nachher an Sprungkraft fehlt? In vielen Prüfungen muss man seine Leistungsfähigkeit nicht nur zu Lande, sondern auch zu Wasser unter Beweis stellen – was bringt monatelanges Krafttraining, wenn im Schwimm- oder Tauchtest die Technik fehlt? Sogar erfahrene Vereinssportler scheitern regelmäßig an den vielen exotischen Aufgaben, die ihnen im Feuerwehr-Sporttest Ungewohntes abverlangen.

Mit gezieltem Training zum Erfolg

In manchen Sporttests schaffen nur die besten 25 Prozent der Bewerber den Sprung über die Prüfungshürde. Gute Erfolgschancen kann sich nur ausrechnen, wer ein gezieltes Vorbereitungstraining absolviert hat: Ausdauer- und Ganzkörper-Krafttraining gehören zum Standardprogramm, für die Entwicklung von Schnellkraft und Beweglichkeit eignen sich plyometrische Übungen. Variieren Sie die Trainingsgestaltung, kombinieren Sie verschiedene Bewegungsmuster. In fast allen Sporttests ist Vielseitigkeit gefragt – da reicht es nicht, nur eine Disziplin gut zu beherrschen. Ein umfassendes Fitnessprogramm sollte den Organismus mit vielen unterschiedlichen Trainingsreizen konfrontieren.

Buchtipp

Der Sporttest zur Ausbildung bei Feuerwehr und Bundeswehr

Sicher durch die Sportprüfung im Einstellungstest

Der Sporttest zur Ausbildung bei Feuerwehr und Bundeswehr

ISBN 978-3-95624-005-8

364 Seiten29,90 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch