Der Einstellungstest der Feuerwehr München

Was verlangt die Berufsfeuerwehr München im Sporttest, im schriftlichen und im mündlichen Einstellungstest?

Sporttest

Die körperlichen Fähigkeiten ihrer Bewerber prüft die Feuerwehr München mithilfe eines Sporttests. Bewerber für die 2. Qualifikationsebene absolvieren die Disziplinen Wechselsprünge, Klimmzüge, Kasten-Bumerang-Test, 1.000-m-Lauf, Streckentauchen, 50-m-Schwimmen und Leitersteigen.
Nachwuchskräfte der 3. Qualifikationsebene durchlaufen eine abgespeckte Prozedur mit den Stationen Kasten-Bumerang-Test, 200-m-Schwimmen und Leitersteigen.

Praktische Prüfung, Assessment Center und Einstellungstest

Eine Woche später hat der zweite Auswahltag für Bewerber der 2. Qualifikationsebene ebenso theoretischen wie praktischen Charakter: Zunächst wird das handwerkliche Geschick und das Improvisationstalent der Kandidaten auf die Probe gestellt. Danach zielt der schriftliche Eignungstest vor allem auf logisches Denkvermögen, Rechenfertigkeiten, Allgemeinwissen und Sprachbeherrschung ab. Kandidaten für die 3. Qualifikationsebene stellen sich stattdessen einem strukturierten Interview und einem Assessment Center mit einem Rollenspiel oder einer Gruppendiskussion.

Buchtipp

Der Eignungstest / Einstellungstest zur Ausbildung bei Feuerwehr und Bundeswehr

Mit den Prüfungsfragen sicher durch das Auswahlverfahren

Der Eignungstest / Einstellungstest zur Ausbildung bei Feuerwehr und Bundeswehr

ISBN 978-3-95624-024-9

660 Seiten39,90 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch