Deine Bewerbung bei der Feuerwehr

Wie überzeugst du die Personaler der Feuerwehr mit deiner Bewerbung? Und was erwartet dich im Auswahlverfahren?

Die Bewerbung bei der Feuerwehr

Damit deine Bewerbung die Personalverantwortlichen bei der Feuerwehr überzeugt, solltest du dir genug Zeit dafür nehmen. Schließlich hinterlässt du nur mit einer vollständigen und übersichtlichen Bewerbung einen guten Eindruck.

Außerdem solltest du vorab prüfen, ob du die Anforderungen für den Feuerwehrdienst erfüllst. Bei der Berufsfeuerwehr gelten nicht nur allgemeine beamtenrechtliche Kriterien, sondern je nach Standort auch spezielle Voraussetzungen. So kann es zum Beispiel Mindest- und Höchstaltersgrenzen oder Vorgaben zur Körpergröße geben.

Allgemeine Voraussetzungen der Berufseuerwehr

  • Du bist Deutscher im Sinne von Artikel 166 des Grundgesetzes. EU-Staatsbürger haben vielerorts die gleichen Einstellungschancen. Angehöriger anderer Nationen können ebenfalls eingestellt werden.
  • Du trittst für die im Grundgesetz festgeschriebenen Ordnungs- und Wertvorstellungen ein („verfassungstreue“).
  • Du verfügst über geordnete wirtschaftliche Verhältnisse. Das heißt, dass du nicht überschuldet bist.
  • Du bist nicht vorbestraft.
  • Du bist für den Feuerwehrdienst geistig und körperlich geeignet.
  • Du bist gesundheitlich für den Feuerwehrdienst tauglich.

Wie gelingt deine Bewerbung?

Eine Bewerbung bei der Feuerwehr besteht üblicherweise aus drei Teilen: einem Anschreiben (bzw. einem ausgefüllten Bewerbungsbogen), einem Lebenslauf sowie den verlangten Zeugnissen, Zertifikaten und Nachweisen.

Im Anschreiben zeigst du, wer du bist und was du bisher gemacht hast. Außerdem erklärst du deine Motivation: Warum willst du zur Feuerwehr? Und warum bist du für den Feuerwehrdienst geeignet? Der zweite Teil deiner Bewerbung ist der Lebenslauf mit allen relevanten Fakten zu deinem bisherigen Werdegang. Ihn lesen Personaler oft zuerst. Darum solltest du hier besonders sorgfältig sein.

Zeugnisse, Zertifikate und Nachweise belegen deine Angaben, die du im Anschreiben und Lebenslauf gemacht hast. Dazu gehören zum Beispiel Schul-, Studiums- und Berufsabschlüsse. Manche Feuerwehren erwarten darüber hinaus einen Führerschein oder bestimmte Sportabzeichen. Die entsprechenden Nachweise gehören dann ebenfalls in den Anhang.

Die Bewerbungsunterlagen

  • Anschreiben (bzw. ausgefüllter Bewerbungsbogen)
  • Lebenslauf
  • Zeugnisse, Zertifikate und Nachweise

Tipp

Suche Korrekturleser: Bitte Familienmitglieder oder Freunde darum, deine Bewerbung auf Fehler durchzusehen. Sicherlich helfen sie dir und finden beispielsweise Rechtschreibfehler. Außerdem können sie dir Feedback geben.

Das Bewerbungsverfahren der Feuerwehr

Zunächst prüfen die Personaler der Feuerwehr, ob alle Bewerber die einschlägigen Voraussetzungen zur Einstellung erfüllen. Sie prüfen zum Beispiel den Schulabschluss und berufliche Qualifikationen. Nur wer diese „harten“ Auswahlkriterien nicht erfüllt, darf mit einer Einladung zum Auswahlverfahren bei der Feuerwehr rechnen.

Im Anschluss an eine erfolgreiche Bewerbung folgt ein mehrstufiges Auswahlverfahren. Der Weg zur Feuerwehr führt häufig über einen schriftlichen Einstellungstest, einen Sporttest, eine handwerklich-praktische Prüfung und ein Vorstellungsgespräch. Hinzu kommt eine ärztliche Untersuchung, um die Tauglichkeit der Kandidaten für den Feuerwehrdienst festzustellen.

Tipp

Die Auswahlverfahren der Feuerwehr sind sehr anspruchsvoll. Manchmal bestehen lediglich drei bis fünf Prozent der Bewerber alle Tests. Darum solltest du dich rechtzeitig darauf vorbereiten und zum Beispiel für den schriftlichen Einstellungstest üben.



Mehr erfahren

Die Feuerwehr in Deutschland: Wo kannst du deine Ausbildung machen? Und welche Anforderungen musst du erfüllen?

Einstellungstest üben: Bist du fit fürs Feuerwehr-Auswahlverfahren? Klicke dich jetzt durch unseren kostenlosen Online-Test.

Buchtipp

Auswahlverfahren Feuerwehr

Bewerbung, Vorstellungsgespräch, Einstellungstest, Sporttest, Assessment Center

Auswahlverfahren Feuerwehr

ISBN 978-3-95624-097-3

414 Seiten24,90 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch