Der Einstellungstest der Feuerwehr Dresden

Was verlangt die Berufsfeuerwehr Dresden im Sporttest, im schriftlichen und im mündlichen Einstellungstest?

Sporttest, Einstellungstest und Praxistest

Die Feuerwehr Dresden bildet in der 2. Einstiegsebene, Laufbahngruppe 1 (mittlerer Dienst) und in der 1. Einstiegsebene, Laufbahngruppe 2 (gehobener Dienst) aus. Die Feuerwehrbeamten bitten im Auswahlverfahren die Bewerber für die Laufbahngruppe 1 zum Sporttest, unter anderem mit den Disziplinen Schwimmen, Sprint, Ausdauerlauf und Klimmzüge. Der schriftliche Einstellungstest beinhaltet die Aufgabenkategorien Deutsch (Diktat), Mathematik, technisch-physikalisches Verständnis, Logik und Allgemeinwissen. Im Praxistest folgen ein Drehleitersteigen, das Durchkriechen einer Atemschutzanlage und Übungen zum handwerklichen Geschick.

Die Bewerber für die Laufbahngruppe 2 kommen um den Sport- und Praxistest herum, sie müssen stattdessen einen vierstündigen schriftlichen Einstellungstest absolvieren. Hier überprüft die Feuerwehr Dresden verbale und numerische Intelligenz, Arbeitseffizienz, Rechtschreibung, politische und gesellschaftliche Kenntnisse und interkulturelles Wissen.

Vorstellungsgespräch und ärztliche Untersuchung

Im Vorstellungsgespräch begutachtet die Prüfungskommission – abgesehen von der fachlichen Voraussetzung – auch das Auftreten aller Kandidaten sehr genau. Mit der ärztlichen Untersuchung der potenziellen Feuerwehr-Anwärter endet die Prüfungsprozedur.

Buchtipp

Einstellungstest Feuerwehr

Fit für den Eignungstest im Auswahlverfahren

Einstellungstest Feuerwehr

ISBN 978-3-95624-064-5

314 Seiten16,90 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch