Der Kasten-Bumerang-Test im Feuerwehr-Sporttest

So bestehen Sie den Kasten-Bumerang-Test bei der Feuerwehr

Der Kasten-Bumerang-Test im Feuerwehr-Sporttest

Abhängig vom Prüfungsort kann der Kasten-Bumerang Test durchaus unterschiedlich ausfallen. Grundsätzlich gibt es zwei Basisvarianten. Die abgebildete Form des Kasten-Bumerang-Tests findet auf einem quadratischen Übungsfeld von 4 × 4 Metern statt: In der Mitte liegt ein Medizinball, drei Seiten werden von aufgekanteten Kastenrahmen begrenzt. Die Turnmatte an der Vorderseite markiert Start und Ziel, gegenüber steht eventuell eine (nicht abgebildete) Turnbank.

Der Kasten-Bumerang-Test beginnt mit einer Vorwärtsrolle auf der Turnmatte und einem Sprint zum Medizinball. Unmittelbar dahinter drehen Sie nach rechts ab, überspringen das erste Kastenteil und durchtauchen es anschließend auf dem Weg zurück zum Medizinball. Nach einer erneuten Rechtsdrehung wartet gegebenenfalls der Balanceakt über die Turnbank und daraufhin der zweite Kastenrahmen. Sind alle drei Kastenteile bewältigt, beendet man die Runde durch das Überlaufen der die Start/Zielmarke. Bewertet wird die für einen oder mehrere Durchläufe benötigte Zeit.

Buchtipp

Der Sporttest zur Ausbildung bei Feuerwehr und Bundeswehr

Sicher durch die Sportprüfung im Einstellungstest

Der Sporttest zur Ausbildung bei Feuerwehr und Bundeswehr

ISBN 978-3-95624-005-8

364 Seiten29,90 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch