Der Einstellungstest der Feuerwehr Essen

Die Essener Feuerwehr blickt auf eine über 100-jährige Geschichte zurück. Erfahre jetzt, wie Berufseinsteiger dort Karriere machen können.

Ausbildungen in Essen

Die Feuerwehr in der Ruhrmetropole Essen wurde im Jahr 1894 gegründet. Nachwuchskräften bietet die Essener Feuerwehr drei Einstiegswege an: eine 18-monatige Ausbildung zum Brandmeister in der Laufbahngruppe 1 und eine „Kombiausbildung“ in derselben Laufbahn – sie verbindet eine feuerwehr­technische Ausbildung mit einer handwerklichen Berufsausbildung. Eine 24-monatige Ausbildung zum Brandoberinspektor in der Laufbahngruppe 2 wird ebenfalls angeboten.

Die Ausbildungen der Essener Feuerwehr

  • Brandmeister (Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt): 18-monatige Ausbildung
  • Brandmeister „Kombiausbildung“ (Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt): 3-jährige handwerkliche Berufsausbildung und 18-monatige feuerwehrtechnische Ausbildung
  • Brandoberinspektor (Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt): 24-monatige Ausbildung

Voraussetzungen in Essen

In Essen führen mehrere Wege zum Ziel Feuerwehrmann oder Feuerwehrfrau: Um eine Ausbildung zum Brandmeister zu starten, müssen Bewerber mindestens einen Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene Berufs­ausbildung mitbringen. Interessierte mit einem abgeschlossenen Studium können Brandoberinspektor werden.

Wer noch keinen Berufsabschluss, aber die Fachoberschulreife hat, kann trotzdem eine Ausbildung zum Brandmeister beginnen: Die „Kombiausbildung“ macht es möglich. Hier absolviert man bei der Stadt Essen zunächst eine handwerkliche Berufs­ausbildung zum Tischler (Schreiner). Anschließend folgt die feuerwehrtechnische Ausbildung zum Brandmeister.

Vorschriften zum Höchstalter oder zu einer Mindestkörpergröße gibt es aktuell nicht.

Die Voraussetzungen der Essener Feuerwehr

BrandmeisterBrandoberinspektor
  • Mindestens Hauptschulabschluss und abgeschlossene Berufsausbildung
  • „Kombiausbildung“: mindestens Hauptschulabschluss
  • Keine Beschränkungen des Alters
  • Keine Beschränkungen der Körpergröße
  • Abgeschlossenes Studium
  • Keine Beschränkungen des Alters
  • Keine Beschränkungen der Körpergröße

Auswahlverfahren in Essen

Alle Bewerber absolvieren einen Sporttest, ein Vorstellungsgespräch und eine ärztliche Untersuchung. Kandidaten für eine Brandmeister-Ausbildung schreiben außerdem einen schriftlichen Einstellungstest: Schwerpunkte dieses Theorietests sind Allgemeinwissen, Mathematik, Logik, Konzentrationsfähigkeit und Sprachverständnis, ergänzt durch Fragen zum technischen und räumlichen Vorstellungsvermögen.

Der Sporttest beinhaltet eine Reihe von Disziplinen: 3.000-Meter-Lauf, 200-Meter-Schwimmen, 15-Meter-Tauchen, CKCU-Test, Kasten-Bumerang-Test, Beugehang, Liegestütze und Gleichgewichtstests. Dabei gilt es Koordination, Kraft und Ausdauer zu beweisen. Außerdem stehen ein Drehleitersteigen und eine Rettungsübung auf dem Programm.

Die Auswahlverfahren der Essener Feuerwehr

BrandmeisterBrandoberinspektor
  • Schriftlicher Einstellungstest
  • Sporttest
  • Vorstellungsgespräch
  • Ärztliche Untersuchung
  • Sporttest
  • Vorstellungsgespräch
  • Ärztliche Untersuchung



Mehr erfahren

www.feuerwehr-essen.com: Die offizielle Website der Essener Feuerwehr.

Erfolgreich bewerben: Was erwartet die Feuerwehr bei Anschreiben, Lebenslauf & Co.?

Einstellungstest üben: Fit fürs Feuerwehr-Auswahlverfahren? Klicke dich durch unseren kostenlosen Online-Test.

Online-Testtraining

www.etrainer.de

Buchtipp

Auswahlverfahren Feuerwehr

Bewerbung, Vorstellungsgespräch, Einstellungstest, Sporttest, Assessment Center

Auswahlverfahren Feuerwehr

ISBN 978-3-95624-097-3

414 Seiten24,90 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch